Bunter Tomatensalat mit Burrata

…vom Balkonhochbeet auf den Teller!

Während des kurzen Sommer-Comebacks letzte Woche, konnten wir endlich mal ein paar Tomaten aus unserem Balkonhochbeet ernten und sie in einem leckeren Tomatensalat verarbeiten. Leider ging unser Plan nicht auf, den Salat komplett aus unseren eigenen Tomaten herzustellen, also mussten wir ein paar große Fleischtomaten und Ochsenherz-Tomaten zukaufen. Nichtsdestotrotz schmeckt so ein Tomatensalat einfach super frisch und ist das perfekte leichte Abendessen. Auf den nachfolgenden Bildern seht ihr die Evolution unserer Tomatenpflanzen. Wirklich schade, dass der Sommer dieses Jahr eher ein Herbst war und die Tomaten nicht früher reif waren. Aber schmecken tun sie trotzdem und ich bin mir sicher, dass wir noch eine Weile ernten können, da aktuell noch super viele grüne Früchtchen an den Zweigen hängen.

März 2021
Mai 2021
Juli 2021
August 2021

Am besten finde ich es persönlich, wenn man große und fleischige Tomatensorten mit kleinen Cocktailtomaten mischt. So verwässert der Salat nicht so schnell und man hat auch größere fleischigere Stücke mit etwas mehr Substanz beim Kauen. Perfekt dazu passt eine Kugel Burrata. Die cremige und sahnige Konsistenz passt einfach perfekt zu den frischen und knackigen Tomaten und der leichten Säure des Balsamico-Dressings. Einfach ein Traum! Wer die ganzen Punkte für eine Kugel Burrata nicht ausgeben möchte, der kann sie natürlich einfach teilen oder aber durch eine Kugel Light-Mozzarella ersetzen. Der ist dann einfach etwas fester in der Konsistenz, schmeckt aber fast genauso gut!

Bunter Tomatensalat mit Burrata

Menge

2

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten
WW

12

Punkte

Zutaten

  • 800g gemischte Tomaten

  • 1 kleine Zwiebel

  • Einige Zweige frischen Basilikum

  • 2 TL Olivenöl

  • 3 EL weißer Balsamico

  • 1/2 TL Honig

  • Salz

  • Pfeffer

  • 200g Burrata

Zubereitung

  • Zunächst wascht und würfelt ihr die Tomaten in mundgerechte Stücke. Bei Cocktailtomaten reicht es diese zu halbieren oder zu vierteln. Die Zwiebel solltet ihr schälen und fein würfeln.
  • Aus Olivenöl, Balsamico, Honig, Salz und Pfeffer rührt ihr ein Dressing an. Gebt es zu direkt zu den Tomaten und Zwiebelwürfeln und schmeckt dann nochmal ab, ob eventuell etwas Salz fehlt. Keine Angst, dass die Dressingmenge nicht ausreichen könnte. Es vermischt sich mit dem Saft, der aus den Tomaten austritt und man hat am Ende recht viel Flüssigkeit in der Schüssel.
  • Als letztes wascht ihr den Basilikum, hakt ihn grob und mischt ihn unter den Tomatensalat.
  • Verteilt den Salat auf zwei Teller und macht in der Mitte eine kleine Kuhle für die Burrata. Diese lasst ihr einfach nur kurz abtropfen und legt sie dann mittig auf den Teller. Wenn ihr mögt, könnt ihr noch ein bisschen Balsamicocreme darüber geben.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.